wiI: Innovation, Cooperation, Leadership

Zum Start
  1. Startseite
  2. Projekt
  3. Forschung
  4. Konsortium
  5. Kontakt
TYPO3 Website powered by netlogix Media

 

 

"Man entdeckt keine neuen Erdteile, ohne den Mut zu haben, alte Küsten aus den Augen zu verlieren."

André Gide

 

 

Open-I „Open Innovation im Unternehmen Entwicklung und Pilotierung eines Management-systems zur Steigerung der offenen Innovationsfähigkeit in Unternehmen“ war ein gefördertes Forschungsprojekt des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) und dem Europäischen Sozialfonds ESF. Die Projektlaufzeit war: 2007 – 2011.

Aktuelle Ansprechpartner finden Sie unter clicresearch.org/team oder clic@hhl.de sowie unter wi1.fau.de/contact.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

VERANSTALTUNGSANKÜNDIGUNG:
Open Innovation: Einführen, Umsetzen, Bewerten


Die Öffnung von Innovationsprozessen gilt als wesentlicher Baustein moderner Innovationssysteme. Eine zentrale und vielschichtige Aufgabe besteht in der Einbindung der Mitarbeiter in Open Innovation. Die Veranstaltung Open Innovation: Einführen, Umsetzen, Bewerten ist dem Wissens- und Erfahrungsaustausch zu dieser Managementaufgabe gewidmet.

Open Innovation: Einführen, Umsetzen, Bewerten findet am 29. März 2011 im Künstlerhaus München statt.

Wir möchten einen intensiven Erfahrungsaustausch rund um das Thema Open Innovation mit führenden Wissensträgern und Visionären aus Praxis und Forschung starten. Dabei stehen das effektive Innovationsmanagement und der effiziente Einsatz von Innovationstechnologien im Fokus. Impulsvorträge, parallele Workshops und ein Unternehmens‐Panel beleuchten die Einführung, Umsetzung und Bewertung von Open Innovation aus unterschiedlichen Perspektiven.

Weitere Informationen sowie das Anmeldformular finden Sie unter folgenden Links:
Veranstaltungsbeschreibung
Anmeldeformular
Anfahrtsbeschreibung

Gerne stehen wir Ihnen auch persönlich zur Verfügung:
Aktuelle Ansprechpartner finden Sie unter clicresearch.org/team oder clic@hhl.de sowie unter wi1.fau.de/contact.

 

Open Innovation im Unternehmen:

Was sind Treiber und Hemmnisse für eine Beteiligung der Mitarbeiter an offenen Innovationsprozessen (Open Innovation), und wie können diese Innovationsprozesse in kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMU) umgesetzt werden? Diesen Fragen geht das vom BMBF und Europäischen Sozialfond geförderte Forschungsprojekt Open-I nach. Open Innovation wird dabei als die freiwillige Teilnahme an Innovationsprozessen über die Grenzen von Teams, Abteilungen und Organisationseinheiten hinweg verstanden. Um allen Mitarbeitern eines Unternehmens die Möglichkeit zur Teilnahme an Open Innovation Prozessen zu geben, sollen im Rahmen des Open-I Projektes Social-Software-Anwendungen entwickelt und getestet werden.

Das Projekt Open-I ist ein Forschungsprojekt im Programm "Innovationsstrategien jenseits traditionellen Managements"gefördert durch Mittel vom Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) und  dem Europäischen Sozialfonds  (Förderkennzeichen (FKZ): 01FM07053 (Teilvorhaben Handelshochschule Leipzig), 01FM07054 (Teilvorhaben Friedrich-Alexander-Universität Erlangen Nürnberg) und 01FM07055 (Teilvorhaben Technische Universität München)). 

HHL - Leipzig Graduate School of Management

BMBF - Bundesministerium für Bildung und Forschung

DLR - Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V.

CLIC - Center for Leading Innovation and Cooperation

FAU - Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

TUM - Technische Universität München

ESF - Europäischer Sozialfonds für Deutschland

EU - Europäische Union

ALK - Arbeiten - Lernen - Kompetenzen entwickeln